IMPRINT / IMPRESSUM

Dimitar Misev
28203 Bremen
Deutschland

Email: contact at dimitarmisev dot com

Terms and Conditions / AGB

I. Geltung

1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle vom Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

2. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Fotograf diese schriftlich anerkennt.

II. Nutzungs- und Urheberrecht

1. Dem Fotograf steht das ausschließliche Urheberrecht an allen im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar.

2. Der Fotograf überträgt jeweils ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotos auf den Auftraggeber. Dieses beinhaltet ausschließlich die private, nichtkommerzielle Nutzung.

3. Veränderungen und Weiterbearbeitung des Bildmaterials durch z.B. Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden.

4. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.

5. Jede über Ziffer II. 2. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen.

6. Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche des Fotografen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis.

III. Vergütung

1. Für die Herstellung der Lichtbilder wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale berechnet; Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Reisekosten etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden. Gegenüber Endverbrauchern weist der Fotograf die Endpreise ohne Umsatzsteuer aus.

2. Mit dem vereinbarten Honorar wird die einfache Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck gemäß Ziff. II. 2. abgegolten.

3. Wird die für die Durchführung des Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, so erhöht sich das Honorar des Fotografen, sofern ein Pauschalpreis vereinbart war, entsprechend. Ist ein Zeithonorar vereinbart, erhält der Fotograf auch für die Wartezeit den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz, sofern nicht der Kunde nachweist, dass dem Fotografen kein Schaden entstanden ist.

4. Der erste Teil des Honoraranspruchs ist nach Ablauf der jeweiligen Fotosession fällig und beträgt 50% des Angebotes. Das 2. Teilhonorar ist nach der Fotobestellung in der Foto-Online-Galerie fällig, d.h. vor der Lieferung. Da eine gewisse Anzahl an Abzügen (im Format 13 x19 cm) im Preis der Fotosession enthalten sind, wird dem zweiten Teilhonorar erst ab einer Bestellung zuzüglicher Fotos ein Preisaufschlag laut Preisliste hinzugefügt. Der Fotograf ist somit berechtigt, bei Produktionsaufträgen Abschlagszahlungen entsprechend dem jeweils erbrachten Leistungsumfang zu verlangen.

5. Das Honorar gemäß Ziffer III.1. ist auch dann in voller Höhe zu zahlen, wenn das erstellte Bildmaterial vom Kunden nicht abgerufen oder auf Veranlassung des Kunden nicht veröffentlicht wird.

IV. Vertragsschluss in der Foto-Online-Galerie (Foto-Webshop)

1. EE fotografie betreibt auf seiner Website einen passwortgeschützten Foto-Webshop für seine Kunden. Kunden werden in einem Zeitraum von zwei Wochen und in der Menge begrenzte Bilder zum Kauf angeboten.

2. Die angebotenen passwortgeschützten Fotos in der Online-Galerie auf unserer Website stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Fotos zu bestellen.

3. Durch die Bestellung der gewünschten Fotos auf unserer Website gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

4. EE fotografie ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 10 Kalendertagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt durch Bestellbestätigung per E-Mail. Nach fruchtlosem Ablauf der 10 Tagesfrist gilt das Angebot als abgelehnt.

V. Zahlung

1. Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher an den Endkunden auch nicht aus.

2. Bei Bestellung und Lieferung gilt folgende Zahlweise:

Vorkasse per Überweisung.

Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich per Überweisung auf unser Konto zu bezahlen.

Der Kunde erhält hierzu bereits im Vorfeld die genauen Rechnungsdaten. Zu diesem Zweck hat der Kunde im Bestellformular die E-Mailadresse und/oder die Telefonnummer einzutragen, damit die Kontaktaufnahme durch EE fotografie gewährleistet ist.

3. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die bestellte Ware unser Eigentum (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB). Bei Überschreiten der vereinbarten Zahlungsfristen müssen wir Mahn- und Bearbeitungsgebühren berechnen.

VI. Rücktritt oder Kündigung nach Fotoshooting

Tritt der Kunde nach Durchführung des Fotoshootings vom Vertrag zurück oder kündigt er den mit EE fotografie geschlossenen Vertrag, so bleibt er dennoch zur Zahlung der Vergütung für durchgeführte Leistungen der EE fotografie verpflichtet.

VII. Lieferung

Alle bestellten Fotos werden nach Zahlungseingang im Labor angefertigt und an den Kunden ausgeliefert. Die Lieferung per Post erfolgt gegen Aufpreis von Portogebühren.

VIII. Haftung / Gefahrübergang

1. Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus,
z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

2. Im Übrigen haftet EE fotografie nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, wenn durch diese leicht fahrlässige Pflichtverletzung weder das Leben noch der Körper noch die Gesundheit des Kunden beeinträchtigt wurde.
Diese Haftungsbeschränkung gilt auch nicht, soweit leicht fahrlässig eine vertragliche Hauptpflicht verletzt wurde.

3. Der Versand der vom Fotografen angefertigten Lichtbilder und/oder Datenträger auf dem die Bildnisse gespeichert sind, erfolgt auf Gefahr des Kunden. Es ist möglich, die Sendung entsprechend zu versichern. Die hierfür anfallenden Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden. Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.

4. Bei Reproduktionen, Vergrößerungen und Nachbestellungen können sich Differenzen (Farbe, Ausschnitte, etc.) gegenüber der Vorlage/den Erstbestellungen in geringem Umfang ergeben. Dies ist technisch bedingt nicht zu vermeiden. Eine Reklamation ist hierdurch nicht berechtigt.

5. Bei einer berechtigten Beanstandung bleibt es der Wahl des Fotografen überlassen, entweder unter Aufrechnung aller übrigen Vertragsbestandteile eine korrigierte Lieferung auszuführen oder aber die beanstandete Lieferung unter Verzicht auf die Berechnung zurück zu nehmen. Misslingen Neuherstellung oder Nachbesserung, so kann der Kunde Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung der Vergütung verlangen.

6. Die Aufbewahrung des Negativs/digitaler Dateien ist nicht Teil des Auftrags. EE fotografie bewahrt die Negative/digitale Dateien ohne Gewähr auf.

IX. Vertragsstrafe / Schadensersatz

1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials durch den Kunden, ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des 5-fachen Vertragshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche von EE fotografie.

2. Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk hat der Kunde einen Aufschlag in Höhe von 100% auf das vereinbarte bzw. übliche Nutzungshonorar bezüglich der betroffenen Bilder zu zahlen.

X. Datenschutz

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von EE fotografie ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellungen verwendet. Alle Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte (z.B. Versanddienste, Labor) erfolgt von uns nur, sofern dies für die Auftragsabwicklung erforderlich ist. Zugangsdaten für das Kunden-Login, die auf Wunsch des Kunden an diesen übermittelt werden, sind vom Kunden streng vertraulich zu behandeln, da wir keinerlei Verantwortung für die Nutzung und Verwendung dieser Daten übernehmen.

XI. Allgemeines

1. Der Fotograf ist berechtigt, Leistungen von Dritten, die zur Durchführung der Produktion eingekauft werden müssen, im Namen und mit Vollmacht sowie für Rechnung des Kunden in Auftrag zu geben.

2. Vorbehaltlich einer anderweitigen Regelung werden die Aufnahmen, die dem Kunden nach Abschluss der Produktion zur Abnahme vorgelegt werden, durch den Fotografen ausgewählt.

3. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

4. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.

5. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, der Wohnsitz des Fotografen.

XII. Salvatorische Klausel

Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.